Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Die Aufteilung in Lose – eine Tour d’Horizon (Webinar)

16. Februar 2023 von 10:00 12:00

Seit jeher gilt im deutschen Vergaberecht das Gebot, öffentliche Auftrage in Fach- und Teillose zu unterteilen. Die Vergabepraxis stellt dies regelmäßig vor Herausforderungen. Rechtsanwalt Frederic Delcuvé (Müller-Wrede & Partner Rechtsanwälte) wird die aktuelle Rechtsprechung darstellen sowie insbesondere die folgenden Fragestellungen beleuchten und mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern diskutieren:


Themen:


  • Was sind mittelständische Interessen und wie sind diese zu berücksichtigen?
  • Losweise Aufteilung – muss das sein? Und wozu dient das eigentlich?
  • Fach- und Teillose – was ist das überhaupt?
  • Anzahl und Zuschnitt – wie ist zu unterteilen?
  • Welche geschriebenen und welche ungeschriebenen Ausnahmen gibt es?
  • Wann und was ist zu dokumentieren?
  • In Lose aufgeteilt, und dann? Fragestellungen zum Vergabefahren (u.a. Loslimitierung, Eignungskriterien)


Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind ausdrücklich herzlichst eingeladen, sich mit Fragestellungen und Hinweisen am Webinar zu beteiligen.


Teilnahmegebühren*:


€ 150 Normalpreis
€ 100 für Mitglieder des forum vergabe e.V.
€ 50 für Immatrikulierte (Nachweis erforderlich)


*umsatzsteuerbefreit nach § 4 Nr. 22a UStG


Veranstaltung des forum vergabe e.V.

+ 49 30 23608060

Veranstalter-Website anzeigen

Webinar/ Online/ Remote


Technische Hinweise:

Wir verwenden für unsere Online-Seminare die Software eines kommerziellen Anbieters, edudip. Die lokale Installation von Software ist nicht erforderlich.

Um an unseren Webinaren teilzunehmen, benötigen Sie grundsätzlich nur einen marktüblichen PC mit Lautsprecher und eine ausreichende Bandbreite von empfohlenen mind. 6 Mbits.

Sie können mit allen üblichen aktuellen Browsern am Webinar teilnehmen, die Installation weiterer Software ist nicht erforderlich. Bei älteren Versionen des Microsoft-Browsers Edge ist nur eine passive Teilnahme (Hören und Sehen ohne eigene Sprach- und Texteingabe) möglich. 

Fragen können per Chat oder per Mikrofon (soweit vorhanden) gestellt werden. Es wird empfohlen, ein Headset zu nutzen, damit bei der Übertragung des Tons störende Rückkopplungen und Hintergrundgeräusche vermieden werden.