DAS forum FÜR vergabe – seit 1993

Am 24. August 1993 wurde forum vergabe e.V. (damals noch „Forum Öffentliches Auftragswesen (Forum ÖA) e.V.) gegründet. Aus Anlass der 25-jährigen Wiederkehr des Gründungsdatums haben wir 2018 eine Chronik veröffentlicht, mit Berichten und Bildern zu wichtigen Momenten der Vereinsgeschichte.

Gleich geblieben ist über all die Jahre, dass forum vergabe seine gemeinnützige Aufgabe nur durch und mit der vielfältigen Unterstützung aus den beteiligten Kreisen erfüllen kann. Deswegen ist jede Rückschau mit dem Dank für diese Unterstützung verbunden, Dank an alle, die in Leitungen der Regionalgruppen und der Gesprächskreise, im Wissenschaftlichen Beirat, im Vorstand, durch Vorträge bei Veranstaltungen und Basisschulungen und in vielen anderen Weisen an dieser gemeinnützigen Aufgabe arbeiten.
Mehr ÜBER UNS

NEWS

Die Monatsinfo 02/2024 ist erschienen.

zur Online-Version der Monatsinfo 02/2024 zum Literaturführer Aus dem Inhalt Inhaltsverzeichnis Aus dem Inhalt: Die Einführung der eForms durch Änderung der VOB/A-EU wird jetzt abgeschlossen, es fehlt nur noch die Bekanntmachung m Bundesgesetzblatt.Auf europäischer Ebene wird noch um die EU-Lieferkettenrichtlinie gerungen.Wir haben auf unserer Homepage die Übersicht der Tariftreue- und Vergabegesetze aktualisiert (s. auch Anlage…

weiterlesen

Nur für Mitglieder: Neues Passwort für die Monatsinfos

Am 01.02.2024 um 08:30 Uhr wurde das Passwort für den uneingeschränkten Zugang zu unseren Monatsinfo-Artikeln geändert. Das neue Passwort teilten wir allen Mitgliedern in der Printausgabe und in der per E-Mail versendeten e-Version unserer Monatsinfo 01/2024 mit. Nicht erhalten? Bitte senden Sie uns eine kurze E-Mail an die Geschäftsstelle und wir lassen Ihnen das Passwort…

weiterlesen

Die Monatsinfo 01/2024 ist erschienen.

zur Online-Version der Monatsinfo 01/2024 zum Literaturführer Aus dem Inhalt Inhaltsverzeichnis Aus dem Inhalt: das BMWK hat in einem „Rundschreiben zur Unterbringung und Versorgung von Schutzsuchenden“ Hinweise zu den Möglichkeiten beschleunigter Vergabeverfahren erläutert.Hamburg hat eine sog. Experimentierklausel in die Vergaberichtlinien aufgenommen, sie betrifft bestimmte Verfahren, deren Auftragsgegenstand den Einsatz oder die Entwicklung neuer Technologien betreffen…

weiterlesen

Änderungen in WRegG und VO PR Nr. 30/53

Zum 01.01.2024 sind kleinere Änderungen in Kraft getreten, die auf dem Gesetz zur Modernisierung des Personengesellschaftsrechts (Personengesellschaftsrechtsmodernisierungsgesetz – MoPeG) vom 10.08.2021 (BGBl. I 3436) beruhen. Durch Art. 78 des MoPeG wurden in § 3 Abs. 1 Nr. 4 f) WRegG die Wörter „Handels-, Genossenschafts-, Vereins-, Partnerschafts- oder bei vergleichbaren amtlichen Registern“ durch die Wörter „Handels-,…

weiterlesen

Die Monatsinfo 12/2023 ist erschienen.

zur Online-Version der Monatsinfo 12/2023 zum Literaturführer Aus dem Inhalt Inhaltsverzeichnis Aus dem Inhalt: Wie schon in einer Sonderinfo berichtet, sind ab dem 01.01.2024 neue EU-Schwellenwerte zu beachten.Der Bundestag hat die Änderung von VgV und VSVgV zur redaktionellen Anpassung der VOB/A-EU an die eForms passieren lassen.Das Europäische Parlament hat seine Verhandlungsposition zum Vorschlag des Net…

weiterlesen

Neue EU-Schwellenwerte ab dem 01.01.2024

Ab dem 01.01.2024 gelten folgende Schwellenwerte: für Liefer- und Dienstleistungsaufträge Oberer und Oberster Bundesbehörden: 143.000 € (bisher 140.000 €) für Liefer- und Dienstleistungsaufträge sonstiger öffentlicher Auftraggeber: 221.000 € (bisher 215.000 €) für Liefer- und Dienstleistungsaufträge von Sektorenauftraggebern: 443.000 € (bisher 431.000 €) für Bauaufträge: 5.538.000 € (bisher 5.382.000 €) für Konzessionsvergaben: 5.538.000 € (bisher 5.382.000…

weiterlesen

MONATSINFO

„Verordnung zur Änderung vergaberechtlicher Vorschriften“: Bundesratsbeschluss und -entschließung

Der Bundesrat hat der „Verordnung zur Änderung vergaberechtlicher Vorschriften“ nach Beratungen der Ausschüsse zugestimmt (vgl. BR-Drs. 626/23 (Beschluss) vom 02.02.2024). Der Entwurf der Verordnung war nach Eingang an den Wirtschaftsausschuss (federführend) sowie an den Ausschuss für Städtebau, Wohnungswesen und Raumordnung überwiesen worden (vgl. Monatsinfo 01/24, S. 3). Ziel der Verordnung ist die Umsetzung rechtstechnischer Änderungen beziehungsweise redaktioneller Korrekturen…

weiterlesen

Kategorien: Monatsinfo
Hefte: 02
Jahre: 2024
Rubriken: National

Endbericht Evaluierung der Planungsbereiche der HOAI vorgelegt

Im Auftrag des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) hat ein Gutachterteam die HOAI evaluiert und einen Endbericht „Evaluierung der Planungsbereiche der HOAI“ veröffentlicht. Im Rahmen des Forschungsvorhabens wurden Aktualisierungsvorschläge für die Evaluation und Fortentwicklung der HOAI erarbeitet. Der 269-seitige Ergebnisbericht enthält Änderungsvorschläge zu Leistungsbildern, Objektlisten und…

weiterlesen

Kategorien: Monatsinfo
Hefte: 02
Jahre: 2024
Rubriken: National

Transparency International: Korruptionswahrnehmungsindex 2023 veröffentlicht

Die internationale Anti-Korruptionsorganisation Transparency International (TI) hat am 30.01.2024 ihren Korruptionswahrnehmungsindex 2023 (Corruption Perceptions Index, CPI) veröffentlicht (vgl. www.transparency.de/cpi/cpi-2023/cpi-2023-tabellarische-rangliste). Der Index umfasst mit 180 Ländern und Territorien gleich viele Länder wie in den Vorjahren und misst den wahrgenommenen Grad von Korruption in Wirtschaft, Verwaltung und Politik eines Landes. Der Korruptionswahrnehmungsindex wird auf einer Skala von…

weiterlesen

Kategorien: Monatsinfo
Hefte: 02
Jahre: 2024
Rubriken: National

BMWSB: Roeder neuer Referatsleiter für Bauvergaben

Ministerialrat Heiko Roeder ist seit Anfang des Jahres 2024 zuständiger Referatsleiter für Bauvergaben im Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen (BMWSB). Er folgt auf Reinhard Janssen, der innerhalb des Bundesbauministeriums bereits im Sommer 2022 die Aufgabe gewechselt und die Leitung des für das Allgemeine Städtebaurecht zuständigen Referates übernommen hat. Bislang hatte Heiko Roeder die Leitung des…

weiterlesen

Kategorien: Monatsinfo
Hefte: 02
Jahre: 2024
Rubriken: National

Hessen: Beschaffungsrelevante Aussagen im Koalitionsvertrag

In Hessen haben CDU und SPD ihren 212-seitigen Koalitionsvertrag „Eine für Alle“ für die 21. Legislaturperiode des Hessischen Landtags von 2024 bis 2029 am 18.12.2023 unterzeichnet. Er enthält folgende beschaffungsrelevante Aussagen: In Kapitel 7 „Aus Begeisterung für eine starke Wirtschaft, sichere Arbeit und ein innovatives Land“, plant die Koalition unter der Überschrift „Vergabe- und Tariftreue“, das öffentliche…

weiterlesen

Kategorien: Monatsinfo
Hefte: 02
Jahre: 2024
Rubriken: Bundesländer