Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Das nationale Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG) im Vergaberecht (Webinar)

14. Mai 2024 um 10:00 12:00

Inhalt:


Das LkSG gilt seit dem 1. Januar 2024 für alle inländischen Unternehmen mit i.d.R. mind. 1.000 Beschäftigten. Es verpflichtet die betreffenden Unternehmen zur Beachtung diverser Sorgfaltspflichten entlang der Lieferkette. Zuständig für dessen Durchsetzung und Kontrolle ist das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Mit § 22 enthält das LkSG insbesondere eine Vorschrift des Vergaberechts, die i.V.m. § 124 GWB einen Ausschlussgrund normiert. Das Webinar zeigt die vergaberechtlichen Aspekte sowie die aktuellen Entwicklungen in diesem jungen Rechtsbereich auf.


Themenübersicht:


  1. Relevanz des LkSG
  2. Anwendbarkeit des LkSG für öffentliche Auftraggeber
  3. Inhalt des LkSG
  4. LkSG und das Vergabeverfahren
  5. Mögliche Rechtsfolgen
  6. Ausblick


Vortragende:

Rechtsanwalt Dr. Oliver Jauch | GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB, Hamburg

Dr. Oliver Jauch berät die öffentliche Hand sowie national und international tätige Unternehmen in sämtlichen Fragen des Öffentlichen Wirtschaftsrechts, insbesondere dem Vergaberecht sowie dem Fördermittel- und Zuwendungsrecht.
Er verfügt über besondere Erfahrungen bei der strategischen Planung und Begleitung von komplexen Beschaffungen in Vergabeverfahren, insbesondere auf den Gebieten der Informationstechnologie, des Hoch- und Tiefbaus, der Wissenschaft und Forschung, der Immobilienwirtschaft, des Gesundheits- und Pflegewesens („Healthcare“) sowie bei Infrastrukturprojekten. Neben der Steuerung des gesamten Vergabeprozesses bildet Dr. Oliver Jauch auch die vertragsrechtliche Beratung mit ab.

Rechtsanwältin Freya Elisabeth Humbert, LL.M. (UCT) | GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB, Berlin

Freya Elisabeth Humbert berät nationale und internationale Unternehmen sowie den öffentlichen Sektor in allen Fragen des öffentlichen Wirtschaftsrechts. Ihre Beratungsschwerpunkte liegen in den Bereichen des Energiewirtschafts- und Umweltrechts, insbesondere in den Bereichen der Erneuerbaren Energien.
Einen weiteren Tätigkeitsschwerpunkt bildet die rechtliche Beratung von Betreibern von Industriestandorten in umweltrechtlichen Fragen, insbesondere zu Erlaubnis- oder Genehmigungsbelangen im Immissionsschutzrecht.
Darüber hinaus berät Freya Elisabeth Humbert zur Integration der ökologischen, sozialen und Governance-Faktoren (ESG) in das unternehmerische Handeln mit Schwerpunkten zu den Themen Lieferkette und Nachhaltigkeitsberichterstattung.


Teilnahmebeiträge:

(umsatzsteuerbefreit nach § 4 Nr. 22a UStG)


inkl. Tagungsunterlagen
inkl. Fortbildungsnachweis zur Vorlage nach § 15 FAO

€ 150 für Nichtmitglieder (1)
€ 100 für Mitglieder des forum vergabe e.V.
€ 50 für Immatrikulierte (Nachweis erforderlich)


(1) Für Institutionen: Mit unserem kostenfreien Testservice nehmen Sie 3 Monate lang zu Mitgliederkonditionen an unseren Veranstaltungen teil und können alle Leistungen des forum vergabe e.V. nutzen. Die Testphase endet automatisch mit Ablauf der 3 Monate und bedarf keiner Kündigung. ( Testservice-Antrag)



PDF-Version:


forum vergabe e.V. – Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG) im Vergaberecht 14.05.2024 (Stand 10.04.2024)



Veranstaltungsort:


Veranstaltet von:

+49(30) 23 60 80 60

Veranstalter-Website anzeigen

Ansprechpartnerin: Frau Eléonore Unser

Nur für Webinare – Technische Hinweise:

Wir verwenden für unsere Online-Seminare die Software eines kommerziellen Anbieters, edudip. Die lokale Installation von Software ist nicht erforderlich.

Um an unseren Webinaren teilzunehmen, benötigen Sie grundsätzlich nur einen marktüblichen PC mit Lautsprecher und eine ausreichende Bandbreite von empfohlenen mind. 6 Mbits.

Sie können mit allen üblichen aktuellen Browsern am Webinar teilnehmen, die Installation weiterer Software ist nicht erforderlich. Bei älteren Versionen des Microsoft-Browsers Edge ist nur eine passive Teilnahme (Hören und Sehen ohne eigene Sprach- und Texteingabe) möglich. 

Fragen können per Chat oder per Mikrofon (soweit vorhanden) gestellt werden. Es wird empfohlen, ein Headset zu nutzen, damit bei der Übertragung des Tons störende Rückkopplungen und Hintergrundgeräusche vermieden werden.