Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Agilität und Vergabe? Agile Leistungserbringung richtig ausschreiben am Beispiel der agilen Softwareentwicklung

26. April 2024 um 09:00 11:00

Inhalt:


Grundlegende Erfolgsfaktoren und Zukunftsfelder der IT-Vergabe im Fokus


Es handelt sich hierbei um Teil B der vorangegangen fünfteiligen Veranstaltungsreihe, in der verschiedene Aspekte und Besonderheiten der Beschaffung im IT-Bereich dargestellt werden. Diese Vergaben zeichnen sich oft durch eine besondere technische und wirtschaftliche Komplexität aus.


Auch der zweite Teil der Veranstaltungsreihe wird maßgeblich von Herrn Dr. Moritz Philipp Koch, IT.NRW – Information und Technik Nordrhein-Westfalen, und Herrn Syndikusrechtsanwalt Robert Thiele, Techniker Krankenkasse und Mitglied der AG EVB-IT des IT-Planungsrats gestaltet.


Bei jedem Termin werden zusätzlich weitere Referent*innen ihre Expertise an die Anwesenden weitergeben.


Themenübersicht 26. April 2024:


Folgende Themen stehen im Fokus:


  • Was sind eigentlich agile Arbeitsmethoden?
  • Eindeutige & erschöpfende Leistungsbeschreibung vs. Agiles Vorgehensmodell (z.B. SCRUM)
  • Die Gretchenfrage: Dienstvertrag oder Werkvertrag?
  • Verantwortung und Regelung der Zusammenarbeit in agilen Entwicklungsteams


Eine Veranstaltungsreihe mit:

Elisabeth Bruhn |
Statistisches Bundesamt

Elisabeth Bruhn ist als Referentin im Beschaffungsreferat des Statistischen Bundesamts tätig.
Sie beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit IT-Vergaben im Bereich der Registermodernisierung.

Dr. Moritz Philipp Koch |
IT.NRW – Information und Technik Nordrhein-Westfalen

Dr. Moritz Philipp Koch ist Leiter des Bereichs Sourcing (Vergabe/Vertragsmanagement/Lieferantenmanagement u.a.) beim Landesbetrieb Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW). Er ist Mitglied der AG EVB-IT des Bundesministeriums des Innern und für Heimat und Lehrbeauftragter (insb. der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung NRW). Er leitet zahlreiche Seminare zum Vergaberecht und ist Autor diverser Veröffentlichungen, insbesondere „Vergaberecht im Zeitalter der Digitalisierung“ (Berliner Wissenschaftsverlag, 2022).

Syndikusanwalt Robert Thiele |
Techniker Krankenkasse und Mitglied der AG EVB-IT des IT-Planungsrats

Robert Thiele ist zur Zeit Referent im Bundesministerium des Inneren. Er befasst sich mit der Weiterentwicklung der EVB-IT und leitet eine Digitalisierungsprojekt. In der Techniker Krankenkasse berät er als Syndikusrechtsanwalt zum Vergabe- und Vertragsrecht und befasst sich mit der Digitalisierung von Einkaufsprozessen. Beim forum vergabe e.V. leitet er die Redaktion des Literaturbriefs und baute das Vergaberechtinformationssystems VERIS auf. Er ist Mitglied der EVB-IT Arbeitsgruppe und Autor im Beck’schen Online-Kommentar Vergaberecht.



Termine:




Teilnahmebeiträge:

(umsatzsteuerbefreit nach § 4 Nr. 22a UStG)


inkl. Tagungsunterlagen
inkl. Fortbildungsnachweis zur Vorlage nach § 15 FAO


Mitglieder
des forum vergabe e.V.
Nichtmitglieder(1)
pro Veranstaltung € 100 € 150 
 Gesamtpaket
(4 Termine)
€ 360€ 560

(1) Für Institutionen: Mit unserem kostenfreien Testservice nehmen Sie 3 Monate lang zu Mitgliederkonditionen an unseren Veranstaltungen teil und können alle Leistungen des forum vergabe e.V. nutzen. Die Testphase endet automatisch mit Ablauf der 3 Monate und bedarf keiner Kündigung. ( Testservice-Antrag)



PDF-Version:


forum vergabe e. V. – Veranstaltungsreihe “Brennpunkt IT-Vergabe (Teil B)” (Stand 10.04.2024)



Veranstaltungsort:



Veranstaltet von:


forum vergabe e.V.
Geschäftsstelle – Frau Eléonore Unser
T: +49 (0) 30 23 60 80 60
F: +49 (0) 30 23 60 80 621
e: info@forum-vergabe.de

Nur für Webinare – Technische Hinweise:

Wir verwenden für unsere Online-Seminare die Software eines kommerziellen Anbieters, edudip. Die lokale Installation von Software ist nicht erforderlich.

Um an unseren Webinaren teilzunehmen, benötigen Sie grundsätzlich nur einen marktüblichen PC mit Lautsprecher und eine ausreichende Bandbreite von empfohlenen mind. 6 Mbits.

Sie können mit allen üblichen aktuellen Browsern am Webinar teilnehmen, die Installation weiterer Software ist nicht erforderlich. Bei älteren Versionen des Microsoft-Browsers Edge ist nur eine passive Teilnahme (Hören und Sehen ohne eigene Sprach- und Texteingabe) möglich. 

Fragen können per Chat oder per Mikrofon (soweit vorhanden) gestellt werden. Es wird empfohlen, ein Headset zu nutzen, damit bei der Übertragung des Tons störende Rückkopplungen und Hintergrundgeräusche vermieden werden.