Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

VergabeFIT 2023 (Braunschweig)

21. Juni 2023 23. Juni 2023

Vergaberecht vertieft – aktuell – praxisgerecht


SAVE-THE-DATE: “VergabeFIT” findet im nächsten Jahr vom 12.-14.06.2024 in Düsseldorf statt. Weitere Informationen folgen.


Die Anwendung des Vergaberechts steht bei VergabeFIT im Mittelpunkt. Fragen der Praxis, aktuelle Entwicklungen und wichtige Entscheidungen zur richtigen und zur optimierten Handhabung der vergaberechtlichen Vorschriften werden hier dargestellt und diskutiert.

Referent*innen

  • Rechtsanwältin Dr. Alexandra Losch,
    HLP Heiermann Losch Rechtsanwälte, Hannover
  • Rechtsanwältin Grit Hömke,
    Becker Büttner Held
    Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater PartG mbB,
    Düsseldorf
  • Michael Gaus,
    Vorsitzender der Vergabekammer Niedersachsen, Lüneburg
  • Rechtsanwalt Ralf Stötzel, LL.M.
    Göhmann Rechtsanwälte, Hannover
  • Rechtsanwalt Henning Feldmann,
    Esch Bahner Lisch, Köln
  • Dr. Moritz Frhr. v. Münchhausen,
    ÜSTRA, Hannover
  • Rechtsanwältin Dr. Rut Herten-Koch,
    Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Berlin
  • Rechtsanwalt Dr. Jens Biemann,
    WR Legal Weßling Rinntert Neven Arndt Biemann Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB, Düsseldorf
  • Prof. Dr. Matthias Knauff,
    OLG Jena und Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • René Watzel,
    Region Hannover
  • Rechtsanwalt Christopher Theis,
    ADVANT Beiten, Frankfurt am Main
  • Dr. Konrad von Hoff, LL.M.,
    Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz



Themen:


  • Möglichkeiten von Rechtsschutz bei Unterschwellenvergaben
  • Mehr als nur der Preis – sinnvolle Zuschlagskriterien am Beispiel Lebenszykluskosten
  • Mängel in den Vergabeunterlagen: Muss der Bieter darauf hinweisen oder rügen? Welche Rechtsfolgen resultieren ggf. aus einem Verstoß?
  • Die vergaberechtlichen Fristenvorgaben
  • Die Möglichkeiten schlanker Vergabeverfahren und die Gestaltungsmöglichkeiten öffentlicher Auftraggeber
  • Die besonderen Gestaltungsmöglichkeiten einer Vergabe mit Hilfe von Rahmenverträgen
  • Voraussetzungen von Aufhebung oder sonstiger Beendigung des Vergabeverfahrens durch den Auftraggeber
  • Nachforderung von Unterlagen und Nachweisen
  • Die Leistungsbeschreibung optimieren – ein Erfahrungsbericht
  • Ausschlussgründe wegen Gesetzesverstoß
  • Aktuelle Entwicklungen des Vergaberechts, beispielsweise bei den im Oktober zur Einführung anstehenden elektronischen Formularen und der angekündigten Transformation des Vergaberechts


Teilnahmegebühren


MitgliederNichtmitglieder
Tag 1 (21.06.2023)270,00 €320,00 €
Rahmenprogramm **)
(Am Abend des 21.06.2023)
Tag 2 (22.06.2023)270,00 €320,00 €
Tag 3 (23.06.2023)170,00 €200,00 €
Gesamte Veranstaltung650,00 €760,00 €

Die Veranstaltung kann tageweise oder als Gesamtpaket gebucht werden. Für die Teilnehmer am ersten Tag bzw. an der gesamten Veranstaltung ist das Rahmenprogramm im Preis inbegriffen**). Im Preis enthalten sind umfang-reiche Seminarunterlagen, Mittagessen, Pausenverpflegung, Getränke und eine Teilnahmebescheinigung.



PDF-Version Programm und Anmeldeformular



Veranstaltungsort:

Steigenberger Parkhotel Braunschweig

Nîmes-Str. 2, 38100 Deutschland Google Karte anzeigen
Veranstaltungsort-Website anzeigen


Veranstaltet von:

forum vergabe e.V.

+49(30) 23 60 80 60

Veranstalter-Website anzeigen




Nur für Webinare – Technische Hinweise:

Wir verwenden für unsere Online-Seminare die Software eines kommerziellen Anbieters, edudip. Die lokale Installation von Software ist nicht erforderlich.

Um an unseren Webinaren teilzunehmen, benötigen Sie grundsätzlich nur einen marktüblichen PC mit Lautsprecher und eine ausreichende Bandbreite von empfohlenen mind. 6 Mbits.

Sie können mit allen üblichen aktuellen Browsern am Webinar teilnehmen, die Installation weiterer Software ist nicht erforderlich. Bei älteren Versionen des Microsoft-Browsers Edge ist nur eine passive Teilnahme (Hören und Sehen ohne eigene Sprach- und Texteingabe) möglich. 

Fragen können per Chat oder per Mikrofon (soweit vorhanden) gestellt werden. Es wird empfohlen, ein Headset zu nutzen, damit bei der Übertragung des Tons störende Rückkopplungen und Hintergrundgeräusche vermieden werden.